Ostern 2020 war in vielerlei Hinsicht anders. Aufgrund der Corona-Krise musste auch die traditionelle Osteraktion der CDU-Riesenbeck ausfallen. Auch wenn die engagierten Mitglieder der CDU-Riesenbeck in diesem Jahr nicht persönlich für Gespräche am Einkaufszentrum zur Verfügung stehen konnten, so war es den Riesenbecker Christdemokraten dennoch ein großes Anliegen, ein Zeichen für gesellschaftlichen Zusammenhalt zu setzen. „In diesen schwierigen Zeiten wollen wir besonders an diejenigen denken, die gefährdet sind und keinen Besuch haben können“ erklärte der Riesenbecker CDU-Vorsitzende Robert Everwand. Gemeinsam mit Bürgermeisterkandidat Andreas Witte überbrachte er daher am vergangenen Samstag Blumenpräsente für die Bewohner des St. Elisabeth Hauses. „Die letzen Wochen haben gezeigt, dass die Menschen in der Stadt Hörstel in schweren Zeiten über Generationen hinweg zusammenhalten“, so Witte, der sich über die vielfältigen ehrenamtlichen Initiativen der letzten Wochen erfreut zeigte. „Unsere Stadt steht zusammen und ist über Generationen verbunden. Das sollten wir auch außerhalb von Krisenzeiten dafür nutzen, um bestmögliche Bedingungen für jung und alt zu schaffen“, so der tatkräftige Bürgermeisterkandidat.

« Die CDU in der Stadt Hörstel wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Hörstel ein buntes und gesundes Osterfest. Pflegelazarett in Lengerich: DRK Riesenbeck im Einsatz »